Datenmissbrauch bei Facebook? Kartellamt entscheidet bald

Lesedauer: 1 Min
Deutsche Presse-Agentur

Das Bundeskartellamt steht kurz vor dem Abschluss seines Verfahrens gegen Facebook. Es geht um den Vorwurf des missbräuchlichen Sammelns und Verwertens von Nutzerdaten. „Wir werden Anfang 2019 eine Entscheidung zu Facebook verkünden. Wir meinen, dass Facebook den relevanten Markt beherrscht“, sagte Kartellamts-Chef Andreas Mundt der „Rheinischen Post“. Das Verfahren dreht sich um die Frage, ob das Unternehmen den Kunden unangemessene Geschäftsbedingungen aufzwingt und durch die Art und Weise, wie Daten gesammelt und genutzt werden, seine Marktmacht missbraucht.

Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen
Mehr Themen