Das große Prickeln: Hochwertiger Schaumwein statt billigem Sekt

Lesedauer: 10 Min
„Ich bin Winzer geworden, weil ich einen Beruf lernen wollte, der sich nach Berufung, nach Lebenssinn anfühlt“, sagt Niko Brandn
„Ich bin Winzer geworden, weil ich einen Beruf lernen wollte, der sich nach Berufung, nach Lebenssinn anfühlt“, sagt Niko Brandner aus dem hessischen Bensheim. (Foto: Deutsches Weininstitut)

In der deutschen Sektszene gibt es eine neue Dynamik. Immer mehr junge Winzer produzieren hochwertigen Schaumwein nach dem Champagnerverfahren.

plus

Mit Schwäbische Plus weiterlesen

Dieser Inhalt steht exklusiv für unsere Plus-Abonnenten zur Verfügung. So erhalten Sie unbegrenzten Zugriff zu allen Inhalten:

Die Kommentare sind nur für Abonnenten sichtbar.

Mehr Themen