Das Erste dominiert am Tag der Arbeit mit Themenabend

Lesedauer: 2 Min
Die Flowtex-Satire «Big Manni»
Der Schauspieler Hans-Jochen Wagner als „Big Manni“. (Foto: Benoit Linder/Presse/Bildkommunikation / DPA)
Deutsche Presse-Agentur

Mit dem „Big Manni“-Themenabend hat das Erste zur Prime-Time am 1. Mai die meisten Zuschauer erreicht. Schon zuvor lockte aber die „Tagesschau“ am Maifeiertag 5,25 Millionen (18,8 Prozent) Interessierte vor den Fernseher.

Auch die „heute“-Nachrichten im ZDF um 19.00 Uhr wurden von 3,99 Millionen Zuschauern (18,5 Prozent) gesehen. Direkt im Anschluss um 20.15 Uhr spielten im ZDF dann zwei prominente Rateteams vor 3,57 Millionen (11,5 Prozent) Zuschauern in „Da kommst Du nie drauf!“ um den Sieg.

Das Erste erzählte derweil mit dem „Big Manni“-Themenabend die Geschichte um einen der größten Wirtschaftsskandale der deutschen Nachkriegsgeschichte. Der Fernsehfilm „Big Manni“ kam um 20.15 Uhr auf 4,68 Millionen Zuschauer (15 Prozent). Direkt im Anschluss lief mit „Big Manni - Big Money“ eine 30-minütige Doku. Genauso gute 4,32 Millionen Zuschauer (15 Prozent) gingen mit der ARD der Frage nach, wie Manfred Schmider Milliarden erschwindeln konnte.

1,32 Millionen Zuschauer schalteten am Mittwochabend ab 20.15 Uhr den Animationsfilm „Angry Birds - Der Film“ ein. Die Komödie „Die Schadenfreundinnen“ mit Cameron Diaz, Leslie Mann und Kate Upton auf Sat.1 verfolgten 1,92 Millionen, 2,16 Millionen Zuschauer verfolgten auf ProSieben um 20.15 den Thriller „Boston“ über den Sprengstoffanschlag auf den Boston-Marathon mit Mark Wahlberg.

Die Serie „Magnum P.I.“ auf VOX sahen 1,1 Millionen (3,6 Prozent) Menschen. Und die Komödie „Cool Runnings“ aus dem Jahr 1993 erfreute auf Kabel eins um 20.15 noch 0,84 Millionen (2,8 Prozent). RTL II erreichte mit der Ranking-Show „The Big 50“ zur gleichen Zeit 0,81 Millionen Zuschauer und hatte 2,6 Prozent Marktanteil.

Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen
Mehr Themen