Das Erste berichtet über Urteilsverkündung im NSU-Prozess

Lesedauer: 2 Min
NSU-Prozess
Beate Zschäpe zwischen ihren Anwälten Hermann Borchert (l) und Mathias Grasel. (Foto: Peter Kneffel / DPA)
Deutsche Presse-Agentur

Das Erste berichtet über die Urteilsverkündung im NSU-Prozess. Am Mittwoch, 11. Juli, will das Oberlandesgericht München das Urteil gegen die mutmaßliche Rechtsterroristin Beate Zschäpe und vier Mitangeklagte sprechen.

Informationen zur Entscheidung der Richter gibt es live ab 9.55 Uhr, wie das Erste am Freitag mitteilte. Nach mehr als fünf Jahren geht damit einer der aufwendigsten Prozesse der deutschen Rechtsgeschichte zu Ende.

Außerdem zeigt das Erste anlässlich der Urteilsverkündung zwei aktuelle Dokumentationen: Am Dienstag, 10. Juli (23.00 Uhr), widmet sich „Das Terrornetz - Zschäpes Helfer vor Gericht“ Zschäpes Mitangeklagten, die die beiden Terroristen Uwe Böhnhardt und Uwe Mundlos im Untergrund unterstützt haben.

Am Mittwoch, 11. Juli (23.45 Uhr) zeigt das Erste dann „Heer, Stahl und Sturm - Wer Nazis verteidigt“. Der Film konzentriert sich auf die Strafverteidiger von Beate Zschäpe, Wolfgang Heer, Wolfgang Stahl und Anja Sturm. Filmemacherin Eva Müller hat die drei Anwälte dafür über die gesamte Prozessdauer von mehr als fünf Jahren begleitet.

Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen
Mehr Themen