Dänische Prinzessin Mary zum Leutnant ernannt

Lesedauer: 2 Min
Deutsche Presse-Agentur

Die dänische Prinzessin Mary kann sich ab sofort Leutnant der Heimwehr nennen. Wie der Hof in Kopenhagen mitteilte, hat die in Australien geborene Ehefrau von Kronprinz Frederik (40) eine Offiziersausbildung bei dem in Dänemark mitunter belächelten Freiwilligenverband absolviert.

Dabei übte sich die 37-Jährige im Ausbildungszentrum Christiansminde unter anderem in der Bedienung von Schusswaffen sowie im Löschen von Bränden, für Hilfseinsätze nach Umweltkatastrophen, in Erster Hilfe sowie im Wachdienst.

Schon beim ersten Ausbildungsgang der als sportlich geltenden Prinzessin hieß es, Mary würden auch beim nächtlichen Campieren in freier Natur keine royalen Extrawürste gebraten. Trotzdem können sich in Kopenhagen Hofbeobachter nur schwer vorstellen, dass die Prinzessin auch bei Standardaufgaben der Heimwehr wie der Verkehrsregelung bei Freiluftkonzerten oder nächtlicher Bewachung von Parkplätzen eingesetzt wird. Auch ihre Schwiegermutter, Königin Margrethe II. (68), hatte in jungen Jahren eine Ausbildung zur Offizierin in der halbmilitärischen Organisation absolviert.

Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen
Mehr Themen