Corona-Talk vor Krimi

Lesedauer: 2 Min
Deutsche Presse-Agentur

Die Talkshow „hart aber fair extra“ zum Thema Coronavirus war am Montagabend die erfolgreichste Primetime-Sendung.

5,39 Millionen (16,1 Prozent) verfolgten ab 20.15 Uhr das zweistündige Special mit Frank Plasberg unter dem Motto „Die Corona-Krise: Wo stehen wir, was kommt noch?“. Der ZDF-Krimi „Im Schatten der Angst“ rangierte mit 5,09 Millionen (14,7 Prozent) knapp dahinter.

Das RTL-Quiz „Wer wird Millionär?“ kam auf 4,79 Millionen (14,2 Prozent), der britische Krimi „Inspector Barnaby“ bei ZDFneo auf 2,28 Millionen (6,6 Prozent) und die US-Klamotte „Police Academy III“ bei Kabel eins auf 1,32 Millionen (3,7 Prozent).

Die amerikanische Sitcom „Young Sheldon“ auf ProSieben wollten 1,21 Millionen (3,4 Prozent) sehen. Für die Sat.1-Überwachungsshow „Big Brother“ konnten sich 1,20 Millionen (3,6 Prozent) erwärmen. Die Vox-Dokusoap „Goodbye Deutschland! - Die Auswanderer“ erzielte 890 000 (3,6 Prozent) und die RTLzwei-Reihe „Die Geissens - Eine schrecklich glamouröse Familie“ 820 000 (2,3 Prozent).

Die Kommentarfunktion ist für Sie aktuell gesperrt. Bitte wenden Sie sich an unseren Kundenservice für weitere Infos.
Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen

Mehr Themen