Comeback von Faith No More

Lesedauer: 1 Min
Deutsche Presse-Agentur

Die Gründungsmitglieder der amerikanischen Rockband Faith No More haben sich wieder zusammengetan und wollen diesen Sommer in Europa Konzerte geben. Das bestätigt das Musikmagazin „NME“ in seiner Online-Ausgabe und beruft sich auf den Sprecher der Band.

Der Kalifornier Mike Patton (40) soll die Wiedervereinigung der fünf Musiker vorangetrieben haben. Er bleibt Frontmann der Band, die sich 1998 aufgelöst hatte. Nur mit Jim Martin (47) als Gitarristen ist wohl nicht mehr zu rechnen. Er war bereits 1993 ausgestiegen und wurde durch Jon Hudson ersetzt.

Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen
Mehr Themen