Coldplay verkaufen die meisten Album

Lesedauer: 1 Min
Deutsche Presse-Agentur

Die britische Popband Coldplay ist unschlagbar: Ihr Album „Viva La Vida Or Death And All His Friends“ war 2008 der am meisten verkaufte Longplayer weltweit.

Laut IFPI, dem Weltverband der Phonoindustrie, gingen im letzten Jahr 6,8 Millionen Stück über die Ladentische, berichtet die BBC in ihrer Online-Ausgabe. Damit verwiesen sie die Hardrock-Veteranen AC/DC mit ihrem 15. Studio-Album „Black Ice“ und die „Mamma Mia!“-Schauspieler mit ihrem Soundtrack auf die Plätze.

In den Top Ten tummeln sich außerdem Duffy (4), Metallica (5), Leona Lewis (6), Amy Winehouse (7), der Soundtrack „High School Musical 3“ (8), Lil Wayne (9) und Rihanna (10). Coldplay, die kürzlich drei Grammys einheimsten, haben auch Chancen auf vier Brit Awards, die am Mittwoch verliehen werden.

Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen
Mehr Themen