CDU plant Werkstattgespräch über allgemeine Dienstpflicht

Lesedauer: 1 Min
Deutsche Presse-Agentur

Die CDU plant einem Medienbericht zufolge ein sogenanntes Werkstattgespräch über eine allgemeine Dienstpflicht. Es solle am 28. November in der Parteizentrale in Berlin stattfinden, berichtet die „Bild am Sonntag“. Bisher gab es bereits zwei solcher Gespräche, über Migration und Klimaschutz. Noch als Generalsekretärin ihrer Partei hatte die heutige CDU-Chefin Annegret Kramp-Karrenbauer einen solchen Dienst ins Gespräch gebracht, der nicht nur bei der Bundeswehr, sondern auch in der Pflege oder bei der Feuerwehr geleistet werden könnte. 2011 wurde in Deutschland die allgemeine Wehrpflicht abgeschafft.

Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen
Mehr Themen