Cassandra Steen singt sich in die Top Ten

Lesedauer: 2 Min
Deutsche Presse-Agentur

Unter den Top Ten der deutschen Musikcharts gibt es in dieser Woche nur einen Neueinsteiger: Die Stuttgarter Soul-Sängerin Cassandra Steen landete mit „Darum leben wir“ auf Platz 7 der Single-Charts.

Zuvor war die 29-Jährige als Duettpartnerin des Rappers Maximilian von Freundeskreis und als Sängerin des Trios Glashaus bekanntgeworden. Am 20. Februar wird ihr ebenfalls „Darum leben wir“ betiteltes Album veröffentlicht werden.

Die beiden Spitzenplätze der Single-Charts verteidigten der Brite James Morrison mit „Broken Strings“ und die schwedische Rockband Mando Diao („Dance With Somebody“). Das Berliner Quintett Eisblume kletterte mit dem Titel „Eisblumen“ von Rang 8 auf Rang 3. Das teilte das Marktforschungsunternehmen media control in Baden-Baden mit.

Ganz oben in den Top Ten der Album-Charts steht unverändert Bruce Springsteen mit „Working On A Dream“. Ihm folgen der Berliner Musiker Peter Fox mit seinem Album „Stadtaffe“ und die fünf Opernsänger von Adoro und ihre gleichnamige Platte (von Rang 7). Einen Neueinsteiger gab es erst auf Platz 11: Die Düsseldorfer Hardrocksängerin Dorothee Pesch - kurz Doro - sang sich mit ihrem Album „Fear No Evil“ ganz nah an die Top Ten heran. Die kompletten Charts werden offiziell erst am Freitag veröffentlicht.

Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen
Mehr Themen