„Caravaggio empfängt Caravaggio“ in Mailand

Lesedauer: 1 Min
Deutsche Presse-Agentur

Anlässlich ihres 200-jährigen Bestehens zeigt die Mailänder Pinakothek „Brera“ in diesem Jahr eine Reihe von Sonderausstellungen. Der Zyklus wird eröffnet von einer Schau zum Werk des italienischen Malers Michelangelo Merisi, genannt Caravaggio (1571-1610).

Zu sehen sind vier Gemälde im Vergleich, darunter Jugendwerke wie der „Junge mit Früchtekorb“ aus dem römischen Museum der Villa Borghese und „Das Konzert“ aus dem New Yorker Metropolitan Museum, aber auch die später entstandenen zwei Versionen des „Abendmahl von Emmaus“. Die Ausstellung ist vom 17. Januar bis zum 29. März in Mailand zu sehen.

www.brera.beniculturali.it

Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen
Mehr Themen