„Captain Marvel“-Rolle: Brie Larson brauchte Bedenkzeit

Lesedauer: 1 Min
Deutsche Presse-Agentur

„Captain Marvel“-Star Brie Larson hat nach eigenen Worten erst Bedenkzeit gebraucht, als ihr die Rolle der Superheldin angeboten wurde. „Es ging um die Kehrseite der Medaille - die Folgen des Ruhms, die nur mich betreffen und die ich dann auch allein durchstehen muss“, sagte die 29-Jährige US-Schauspielerin der „Süddeutschen Zeitung“. Die globale Wiedererkennbarkeit, die so ein Riesenfilm mit sich bringe, „das Ende der Privatsphäre.“ Sie habe herausfinden müssen, ob sie dieses Leben wolle. „Captain Marvel“ ist der erste Marvel-Film mit einer weiblichen Titelheldin.

Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen
Mehr Themen