Bus rammt Wartehäuschen: Drei Tote in Ottawa

Lesedauer: 1 Min
Deutsche Presse-Agentur

Ein Doppeldeckerbus hat in Kanadas Hauptstadt Ottawa ein Haltestellen-Wartehäuschen gerammt, mindestens drei Menschen starben. Weitere 23 Menschen wurden verletzt, einige von ihnen schwer, wie die Polizei und Ottawas Bürgermeister Jim Watson mitteilten. Eines der Todesopfer hatte an der Haltestelle gestanden, die beiden anderen saßen im Bus. Die Gründe für den Zwischenfall sind noch unklar. Die Busfahrerin wurde festgenommen.

Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen
Mehr Themen