Bundesweit erstes großflächiges Diesel-Fahrverbot in Kraft

Lesedauer: 1 Min
Deutsche Presse-Agentur

In Stuttgart gilt seit Jahresbeginn das bundesweit erste großflächige Diesel-Fahrverbot zur Luftreinhaltung. Diesel der Abgasnorm 4 und schlechter dürfen dort nicht mehr in die Umweltzone fahren. Für Anwohner gilt eine Übergangsfrist bis zum 1. April. Es gibt Ausnahmen, etwa für Handwerker. Die Stadt und die Polizei planen aber erst einmal keine gezielten Kontrollen, sondern setzen Parkraumüberwachungen oder Verkehrskontrollen. Später droht ein Bußgeld von 80 Euro plus Gebühren und Auslagen.

Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen
Mehr Themen