Bundeswehr-Besatzung bei Notlandung in Berlin nicht verletzt

Lesedauer: 1 Min
Deutsche Presse-Agentur

Bei der Notlandung einer Regierungsmaschine der Flugbereitschaft hat es in Berlin keine Verletzten gegeben. Die Besatzung habe den Zwischenfall ohne körperliche Schäden überstanden, sagte der Kommandeur Fliegende Gruppe der Flugbereitschaft, Oberstleutnant Stefan Schipke. An Bord seien zwei Piloten und eine Flugbegleiterin gewesen. Die Untersuchungen liefen. Zunächst sei nicht geplant, alle Flugzeuge des Typs „Global 5000“ am Boden zu lassen.

Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen
Mehr Themen