Bundesländer: Dürreschäden bei mehr als einer Milliarde Euro

Lesedauer: 1 Min
Deutsche Presse-Agentur

Die Bundesländer rechnen ersten Schätzungen nach mit mehr als einer Milliarde Euro Schaden in der Landwirtschaft durch die wochenlange Hitze und Trockenheit. Vor einem erneuten Bund-Länder-Treffen am Montag summieren sich die Meldungen mehrerer teils stark betroffener Länder nach Informationen der Deutschen Presse-Agentur bereits auf 1,1 Milliarden Euro. Der Bauernverband hatte bereits Hilfen von einer Milliarde Euro für Landwirte gefordert, die wegen der Trockenheit schwere Ernteausfälle erleiden.

Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen
Mehr Themen