Bundeskartellamt untersucht Markt für Messengerdienste

Whatsapp macht Schluss mit Uralt-Androiden
Das Bundeskartellamt hat einen Zwischenbericht zur Sektoruntersuchung über Messenger- und Video-Dienste vorgelegt. (Foto: Zacharie Scheurer / DPA)
Deutsche Presse-Agentur

Messenger-Dienste erleben nicht zuletzt in der Corona-Pandemie einen enormen Boom. Aber werden auch Datenschutz und Datensicherheit eingehalten? Das Kartellamt blickt genau hin.

Wir haben die allgemeine Kommentarfunktion unter unseren Texten abgeschaltet. Für einzelne Texte wird es auch weiterhin die Möglichkeit zum Austausch geben. Aufgrund der Vielzahl an Kommentaren können wir derzeit aber keine gründliche Moderation mehr gewährleisten. Mehr Informationen zu unseren Beweggründen finden Sie hier.
Die Kommentare sind nur für Abonnenten sichtbar.

Persönliche Vorschläge für Sie