Bundesbildungsministerin für mehr Medienbildung in Schulen

Lesedauer: 1 Min
Deutsche Presse-Agentur

Zum „Safer Internet Day“ heute hat sich Bundesbildungsministerin Anja Karliczek für mehr Medienbildung in den Schulen ausgesprochen. Die Medienkompetenz der Schülerinnen und Schüler sollte verstärkt gefördert werden, sagte sie der dpa. Sie verwies darauf, dass es bei der täglichen Informationsflut oft schwierig sei, Meinungen und Fakten zu unterscheiden. Influencer und Idole könnten dabei Meinungen lenken. Kinder und Jugendliche kämen oft gar nicht auf die Idee, kritisch nachzufragen und andere Sichtweisen zu recherchieren.

Die Kommentarfunktion ist für Sie aktuell gesperrt. Bitte wenden Sie sich an unseren Kundenservice für weitere Infos.
Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen

Mehr Themen