Bund zückt das Diesel-Scheckbuch

Lesedauer: 1 Min
Deutsche Presse-Agentur

Der Bund stellt den Städten fast eine Milliarde Euro zusätzlich für den Kampf gegen Diesel-Fahrverbote und Luftverschmutzung zur Verfügung. Ein laufendes Förderprogramm für Projekte in Kommunen werde um 500 Millionen Euro auf 1,5 Milliarden Euro aufgestockt, hieß es in Berlin nach einem Treffen mit Vertretern von Städten und Ländern. Hinzu kommen 432 Millionen Euro, um etwa Nachrüstungen bei Kleinlastern von Handwerkern zu unterstützen. Kommunen forderten mehr Nachdruck bei Angeboten für Besitzer älterer Diesel. Auch Verbraucher- und Umweltschützern reicht mehr Geld nicht.

Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen
Mehr Themen