Bund will Public Viewing zur Fußball-WM nach 22 Uhr erlauben

Lesedauer: 1 Min
Deutsche Presse-Agentur

Fußball-Fans müssen auch bei der Weltmeisterschaft im Sommer in Russland laut einem Medienbericht nicht auf das abendliche Public Viewing der Spiele in Kneipen und Biergärten verzichten. Die Bundesregierung will die strengen Lärmschutzauflagen vorübergehend lockern, wie die Zeitungen der „Funke Mediengruppe“ mit Verweis auf eine entsprechende Verordnung berichten, die ihnen vorliegen. Demnach soll die Regelung am Mittwoch kommender Woche im Bundeskabinett beschlossen werden. Sie erlaubt Übertragungen auf Großleinwänden nach 22 Uhr. Die WM in Russland beginnt am 14. Juni.

Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen
Mehr Themen