Bund setzt Brasilien-Projekte wegen Amazonas-Abholzung aus

Lesedauer: 1 Min
Deutsche Presse-Agentur

Wegen der starken Zunahme von Regenwald-Rodungen in Brasilien will die Bundesregierung die Förderung von Projekten zum Schutz von Wäldern und Artenvielfalt in dem Land stoppen. Die Politik der brasilianischen Regierung im Amazonas-Gebiet lasse Zweifel aufkommen, ob eine konsequente Reduzierung der Entwaldungsraten noch verfolgt werde, sagte Bundesumweltministerin Svenja Schulze dem Berliner „Tagesspiegel“. Erst wenn darüber wieder Klarheit herrsche, könne die Projektzusammenarbeit fortgeführt werden. In einem ersten Schritt soll es um einen Betrag von rund 35 Millionen Euro gehen.

Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen
Mehr Themen