Bußgelder für Zigarettenkippen auf Spielplätzen gefordert

Lesedauer: 1 Min
Deutsche Presse-Agentur

Wer auf Spielplätzen Zigarettenkippen wegwirft, soll nach Ansicht der Deutschen Umwelthilfe mindestens 200 Euro Bußgeld zahlen. Auch ein bundesweites Rauchverbot für Spielplätze müsse sein, forderte die DUH. So solle der anfallende Abfall von jährlich 74,5 Milliarden Zigaretten in Deutschland von Kindern und der Umwelt ferngehalten werden. „Das achtlose Wegschnippen von Kippenstummeln wird schon viel zu lang geduldet“, sagte Barbara Metz von der DUH in Berlin.

Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen
Mehr Themen