„Bruder Schwester Herz“: Cowboys, Eifersucht und Liebe

Lesedauer: 2 Min
Bruder Schwester Herz
Die Geschwister Franz (Sebastian Fräsdorf, rechts) und Lilly (Karin Hanczewski) vertrauen sich blind. (Foto: -/Kinostar Filmverleih GmbH /dpa / DPA)
Deutsche Presse-Agentur

Von klein auf sind Franz und Lilly ein Herz und eine Seele. Gemeinsam führen die Geschwister die Rinderzucht ihres Vaters fort. Es ist eine Idylle. Ein altes Bauernhaus, weite Felder und dazu Grillenzirpen und romantische Sonnenuntergänge.

Doch die Viehzucht bringt nicht mehr genug Geld ein und Lilly will nach Jahren harter Arbeit endlich die Welt sehen. Franz dagegen lebt weiter sorglos in den Tag hinein und möchte am liebsten, dass alles bleibt, wie es immer war. Als sich seine Schwester in den Musiker Chris verliebt, kommt es zu einem heftigen Streit zwischen den Geschwistern, der ihre gesamte Existenz infrage stellt.

Tom Sommerlatte hat die Tragikomödie „Bruder Schwester Herz“ inszeniert, mit „Tatort“-Darstellerin Karin Hanczewski und Sebastian Fräsdorf als Geschwister.

Bruder Schwester Herz, Deutschland 2019, 105 Min., FSK ab 6, von Tom Sommerlatte, mit Karin Hanczewski, Sebastian Fräsdorf und Jenny Schily

Bruder Schwester Herz

Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen
Mehr Themen