British Airways soll Strafe wegen gestohlener Daten zahlen

Lesedauer: 1 Min
Deutsche Presse-Agentur

Die britische Fluggesellschaft British Airways soll wegen gestohlener Kundendaten umgerechnet knapp 205 Millionen Euro Strafe zahlen. Das teilte die britische Datenschutzbehörde ICO mit. Gegen die Entscheidung kann noch Widerspruch eingelegt werden. Von dem Datenklau im Sommer 2018 waren nach ICO-Angaben rund 500 000 BA-Kunden betroffen. Sie wurden teilweise bei der Online-Flugbuchung von der Website der Fluggesellschaft auf eine Betrugswebsite umgeleitet, wo ihre Login-, Kreditkarten-, Reise- und Adressdaten abgegriffen wurden.

Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen
Mehr Themen