Britisches Parlament startet Brexit-Debatte

Lesedauer: 1 Min
Deutsche Presse-Agentur

Das britische Parlament hat mit der Debatte über eine Verschiebung des EU-Austritts begonnen. Bis jetzt ist geplant, dass das Land die Staatengemeinschaft am 29. März verlässt. Nach dem Willen von Premierministerin May müssen sich die Abgeordneten zwischen einer kurzen und einer langen Verzögerung des EU-Austritts entscheiden. Nur wenn die Parlamentarier dem schon zwei Mal abgelehnten Brexit-Abkommen doch noch zustimmen, soll es eine kurze Verlängerung der Austrittsfrist geben. Lehnen sie den Deal noch einmal ab, müssen sie sich auf eine lange Wartezeit einstellen.

Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen
Mehr Themen