Brinkhaus: Staat muss Wohnen günstiger machen

Lesedauer: 1 Min
Deutsche Presse-Agentur

Die schwarz-rote Bundesregierung muss Wohnen nach den Worten von Unionsfraktionschef Ralph Brinkhaus wesentlich billiger machen. „Wir müssen das Bauen insgesamt günstiger machen - sowohl bei selbst genutztem Wohneigentum als auch bei Mietimmobilien“, sagte Brinkhaus der Deutschen Presse-Agentur. Um der Wohnungskrise zu begegnen, gelte: „Bauen, bauen, bauen.“ Das scheitere insbesondere daran, dass nicht genügend Flächen zur Verfügung stünden. Zugleich müsse der ländliche Raum „ertüchtigt werden, damit der Druck für die Menschen abnimmt, in die Ballungsräume zu strömen“.

Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen
Mehr Themen