Brasilianisches Model Mariana Bridi gestorben

Lesedauer: 2 Min
Deutsche Presse-Agentur

Trotz einer Notamputation von Händen und Füßen ist das brasilianische Model Mariana Bridi (20) am Samstag (Ortszeit) an den Folgen einer seltenen Infektionskrankheit in einem Krankenhaus gestorben.

Sie wurde noch am Abend (Ortszeit) im Beisein von mehr als 1000 Menschen in Marechal Floriano im südöstlichen Bundesstaat Espírito Santo beerdigt, wie das Nachrichtenportal „Globo.com“ berichtete.

Die 20-Jährige war bereits am 3. Januar ins Krankenhaus „Dório Silva“ in Serra gebracht worden. Sie hatte nach Medienangaben Symptome einer Harnwegsinfektion mit Fieber und Schmerzen. Wegen einer mangelnden Sauerstoffversorgung der Extremitäten mussten ihr die Ärzte zunächst die Füße und in dieser Woche auch die Hände amputieren. Das Model starb am frühen Samstagmorgen an einem septischen Schock, der durch die Bakterien „Pseudomonas aeruginosa“ ausgelöst wurde.

„Wir haben ein seltenes Juwel verloren“, sagte Marianas Vater, Agnaldo Bridi (56). Das Model war den Angaben zufolge zweimalige Finalistin der „Miss World“-Wettbewerbes in Brasilien. 2008 nahm sie an den Wahlen zur „Miss Bikini International“ in China teil, wo sie den Preis für den schönsten Körper bekam.

Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen
Mehr Themen