Brand in Mecklenburg-Vorpommern, Brandgeruch in Sachsen

Lesedauer: 1 Min
Deutsche Presse-Agentur

Der Brandgeruch des großen Feuers bei Lübtheen in Mecklenburg-Vorpommern ist selbst in Sachsen spürbar gewesen. Bei den Feuerwehren in Leipzig und Dresden gingen am Morgen zahlreiche Anrufe von besorgten Bürgern ein. Die Mitarbeiter der Rettungsleitstellen hätten die Anrufer beruhigt. Der Brandgeruch stamme tatsächlich von dem Waldbrand im 300 Kilometer entfernten Lübtheen. Dort waren am Morgen rund 430 Hektar Wald betroffen.

Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen
Mehr Themen