Boots-Chrash in Kalifornien: Neun Verletzte, vier Vermisste

Lesedauer: 1 Min
Deutsche Presse-Agentur

Bei der Frontalkollision zweier Boote auf dem Colorado River im Südosten von Kalifornien sind neun Menschen verletzt worden. Vier weitere Menschen werden vermisst, berichteten die Medien. Die Boote, auf denen sich insgesamt 16 Menschen befanden, sanken unmittelbar nach dem Zusammenprall. Keiner der Bootsinsassen habe eine Rettungsweste getragen, verlautete aus dem Büro des zuständigen Sheriffs. Die Suche nach den Vermissten verlief vorerst erfolglos. Die Unglücksursache ist noch unklar.

Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen
Mehr Themen