„Bombshell“: Belästigungsdrama mit Star-Besetzung

Lesedauer: 1 Min
Bombshell - Das Ende des Schweigens
Die drei Journalistinnen Megyn Kelly (Charlize Theron) (l-r), Gretchen Carlson (Nicole Kidman) und Kayla Pospisil (Margot Robbie) wollen den Senderchef von Fox News zu Fall bringen. (Foto: Hilary Bronwyn Gayle / DPA)
Deutsche Presse-Agentur

Mit der Star-Power von Charlize Theron, Nicole Kidman und Margot Robbie macht sich der US-Regisseur Jay Roach („Meine Braut, ihr Vater und ich“, „Trumbo“) an ein Filmdrama über Machtmissbrauch und Belästigung bei dem konservativen US-Nachrichtensender Fox News.

In „Bombshell - Das Ende des Schweigens“ spielen sie Journalistinnen, die den übergriffigen Senderchef Roger Ailes (John Lithgow) mit Klagen und Vorwürfen zu Fall bringen. Nach dem Drehbuch von Oscar-Preisträger Charles Randolph („The Big Short“) liefert Roach mit scharfem Humor ein packendes Drama im Zeitalter der MeToo-Bewegung.

Bombshell - Das Ende des Schweigens, USA/Kanada 2019, 108 Min., FSK ab 12, von Jay Roach, mit Charlize Theron, Nicole Kidman, Margot Robbie, John Lithgow

Bombshell - Das Ende des Schweigens

Die Kommentarfunktion ist für Sie aktuell gesperrt. Bitte wenden Sie sich an unseren Kundenservice für weitere Infos.
Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen

Mehr Themen