Bitkom: Mobile Datendienste mit Umsatzplus

Lesedauer: 2 Min
Deutsche Presse-Agentur

Der Umsatz mit mobilen Datendiensten wie Internetzugang per Handy wird in diesem Jahr in Deutschland um acht Prozent anwachsen. Das Volumen von dann 5,5 Milliarden Euro entspreche einem Viertel des Gesamtmarkts im Mobilfunk.

Das teilte der Telekommunikationsverband Bitkom am Sonntag unter Berufung auf das europäische Marktforschungsinstitut EITO mit. „Datendienste sind der Treiber der Telekommunikation“, erklärte Bitkom-Präsident August- Wilhelm Scheer. Die Umsätze aus mobilem Internetzugang und mobiler Mail seien mittlerweile höher als die Erlöse aus dem SMS- und MMS- Versand. Am diesem Montag beginnt in Barcelona die viertägige Mobilfunkmesse Mobile World.

Zum Jahreswechsel gab es den Angaben zufolge knapp 16 Millionen UMTS-Anschlüsse in Deutschland. Insgesamt wurden 107,4 Millionen Handy-Anschlüsse registriert. Obwohl Bitkom ein Plus um gut fünf Millionen auf 112,8 Millionen erwartet, rechnet der Verband mit sinkenden Umsätzen durch sinkende Tarife und Flatrates. Der Bundesverband Informationswirtschaft, Telekommunikation und neue Medien (Bitkom) vertritt mehr als 1200 Unternehmen mit etwa 135 Milliarden Euro Gesamtumsatz und 700 000 Beschäftigten.

Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen
Mehr Themen