Bildungsrat ohne Süd-Bundesländer

Lesedauer: 1 Min
Deutsche Presse-Agentur

Kritik gab es schon lange - jetzt machen die Länder im Süden ernst: Bayern und Baden-Württemberg steigen aus dem geplanten Nationalen Bildungsrat aus. „Bildung ist ganz klar Ländersache“, sagte Bayerns Ministerpräsident Markus Söder. Das Gremium sei von Anfang an „eine unglückliche Idee“ gewesen. Ähnlich äußerte sich die baden-württembergische Kultusministerin Susanne Eisenmann. Die Kultusministerkonferenz setzt nun auf laufende Bemühungen der Länder für mehr Vergleichbarkeit der Schulleistungen.

Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen
Mehr Themen