Bildhauer Günther Oellers gestorben

Lesedauer: 1 Min
Schwäbische Zeitung

Linz am Rhein (dpa) - Der Bildhauer Günther Oellers ist tot. Der Künstler, der nach Angaben seiner Familie ein Freund von Heinrich Böll und Joseph Beuys war, starb am Freitag im Alter von 86 Jahren in seiner Geburtsstadt Linz am Rhein (Rheinland-Pfalz).

Das teilte die Familie mit. Oellers hatte an der Kölner Werkschule und in Paris studiert und wurde den Angaben zufolge durch zahlreiche öffentliche Werke bekannt, etwa für das Wohngebiet Horchheimer Höhe in Koblenz. Anfang der 1970er Jahre zählte er laut Mitteilung zu den Gründungsmitgliedern der „Freien Internationalen Universität für Kreativität und interdisziplinäre Forschung“ um Beuys.

Informationen über Günther Oellers

Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen
Mehr Themen