Besetzung der Paulskirche

Lesedauer: 1 Min
Deutsche Presse-Agentur

Die Stadt Frankfurt will die Besetzung der Paulskirche von Aktivisten des globalisierungskritischen Netzwerks Attac zunächst bis 17 Uhr dulden. Dies teilte die Polizei mit. Wie eine Sprecherin sagte, hänge das weitere Vorgehen nach dem Ende der eigentlichen Öffnungszeit der Paulskirche davon ab, ob Strafantrag wegen Hausfriedensbruch gestellt werde. Der Oberbürgermeister hat das Hausrecht für die Paulskirche inne. Einer der Aktivisten sagte in einer umjubelten Rede, man wolle den Raum für alle öffne, „um einen Diskurs über die Demokratie“ zu führen.

Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen
Mehr Themen