Berlin ruft nach Tötung von Soleimani zu Deeskalation auf

Lesedauer: 1 Min
Deutsche Presse-Agentur

Die Bundesregierung hat nach der Tötung des iranischen Generals Ghassem Soleimani in Bagdad durch einen gezielten US-Angriff zu Besonnenheit aufgerufen. „Es kommt gerade an diesem Punkt jetzt auf Deeskalation an“, sagte die stellvertretende Regierungssprecherin Ulrike Demmer in Berlin. Das amerikanische Vorgehen sei eine Reaktion auf ganze Reihe von Provokationen, für die der Iran die Verantwortung trage. Auf Nachfrage vermied sie Kritik am Vorgehen der US-Regierung. Soleimani war Kommandeur der iranischen Al-Kuds-Brigaden.

Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen

Mehr Themen