Berichte: DFB-Chef Grindel tritt von seinem Amt zurück

Lesedauer: 1 Min
Deutsche Presse-Agentur

Reinhard Grindel tritt nach Informationen von „Bild“, ZDF und der Deutschen Presse-Agentur noch heute von seinem Amt als Präsident des Deutschen Fußball-Bundes zurück. Grindel würde damit die Konsequenzen aus den Anschuldigungen und der schweren Kritik gegen seine Person in den vergangenen Tagen ziehen. Eine offizielle Bestätigung steht noch aus. „Der Spiegel“ hatte berichtet, dass Grindel Zusatzeinkünfte über 78 000 Euro als Aufsichtsratschef der DFB-Medien Verwaltungs-Gesellschaft 2016 und 2017 nicht öffentlich gemacht hat.

Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen
Mehr Themen