Bericht: Täter von Münster psychisch auffälliger Deutscher

Lesedauer: 1 Min
Deutsche Presse-Agentur

Die blutige Tat in Münster ist nach einem Bericht der „Süddeutschen Zeitung“ von einem psychisch auffälligen Deutschen begangen worden. Es liege offenbar kein terroristischer Hintergrund vor, berichtete die Zeitung online weiter. Die Wohnung des Täters werde derzeit nach Sprengstoff durchsucht. Dafür gab es zunächst keine offizielle Bestätigung. In Münster war ein Kleintransporter in eine Menschenmenge gerast. Laut Bundesinnenministerium starben nach aktuellem Informationsstand vier Menschen. Darunter war auch der mutmaßliche Täter, der sich laut Polizei im Wagen erschossen hat.

Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen
Mehr Themen