Bericht: Länder wollen weitreichendes Messer-Verbot

Lesedauer: 1 Min
Deutsche Presse-Agentur

Die Bundesländer streben ein weitreichendes Messer-Verbot in Deutschland an. Wie die „Saarbrücker Zeitung“ berichtet, liegt dem Bundesrat ein Gesetzentwurf vor. Demnach soll künftig das Mitführen von Klingen in Einkaufszentren, an Bahnhöfen, Haltestellen und bei Großveranstaltungen verboten werden können. Messerangriffe würden „weiterhin in hoher Zahl“ verübt, heißt es dem Artikel zufolge in dem Entwurf der Länder Bremen und Niedersachsen. Laut Zeitung wird mit einer breiten Zustimmung im Bundesrat gerechnet.

Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen
Mehr Themen