Bericht: Knapp 500 Rechtsextremisten per Haftbefehl gesucht

Lesedauer: 1 Min
Deutsche Presse-Agentur

Die Zahl der mit Haftbefehl gesuchten Rechtsextremisten ist nach einem Medienbericht gestiegen. Sie lag Ende März bei 497 gegenüber 467 im September. Das berichten die Zeitungen der Funke-Mediengruppe. Sie berufen sich auf eine Antwort der Bundesregierung, die die Linksfraktion gefordert hatte. Die weitaus meisten wurden wegen allgemeinkrimineller Straftaten wie Diebstahl, Betrug oder Verkehrsdelikten gesucht.

Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen
Mehr Themen