Beobachtungsschiff im Mittelmeer

Lesedauer: 1 Min
Deutsche Presse-Agentur

Hilfsorganisationen haben ein Beobachtungsschiff ins Mittelmeer geschickt. Die „Mediterranea“ soll vor Libyen im Einsatz sein und Zeugenberichte sammeln. So möchte unter anderem die deutsche NGO Sea Watch aufzeigen „wie Frauen, Männer und Kinder enormen Gefahren ausgesetzt sind“, weil es keine Rettungsschiffe mehr gebe. Das Schiff ist aber auch ausgerüstet, im Notfall Menschen aus Seenot zu retten. Die Crew kommt aus Italien. Die Regierung in Rom lässt keine privaten Rettungsschiffe mit Migranten mehr in ihre Häfen.

Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen
Mehr Themen