Belgier genießen letzten freien Tag vor WM

Lesedauer: 2 Min
Belgien-Coach
Belgiens Trainer Roberto Martínez reist mit seinem Team am Mittwoch nach Russland. (Foto: Bruno Fahy / DPA)
Deutsche Presse-Agentur

Mitfavorit Belgien genießt nach der erfolgreichen Generalprobe gegen Costa Rica den letzten freien Tag vor der Abreise zur Fußball-WM nach Russland. Am Mittwoch reist das Team von Trainer Roberto Martínez dann nach Moskau, wo es im Moscow Country Club residieren wird.

„Ich bin besonders zufrieden damit, wie wir mit dem Spielstand umgegangen sind. Aber diese Spiele sind nicht mit der WM zu vergleichen“, sagte der spanische Coach, nachdem seine Mannschaft in Brüssel ein 0:1 in ein 4:1 gedreht hatte.

Doppel-Torschütze Romelu Lukaku, Dries Mertens und der Dortmunder Michy Batshuayi trafen im letzten Test vor der Reise nach Russland. Am Donnerstag trainiert Belgien erstmals im Gastgeberland.

Für das Auftaktspiel gegen Panama am Montag (18 Uhr) dürften zehn der elf Plätze in der Startelf vergeben sein. Unklar scheint nur, ob der angeschlagene Abwehrchef Vincent Kompany nach seiner Verletzung an der Leiste rechtzeitig fit wird. Gegen Costa Rica kam Kompany nicht zum Einsatz. Als Alternative steht Dedryck Boyata bereit. „Ich fahre zuversichtlich nach Russland“, sagte Boyata, der im finalen Test von Anfang an gespielt hatte.

dpa-Twitterlisten zur WM

Crowdtangle zu WM-Themen bei Social Media

WM-Spielplan

FIFA-WM-Homepage

Infos zu WM-Teilnehmern

WM-Spielorte

Belgisches Team auf Twitter

Informationen zu Belgien

Belgiens Aufgebot

Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen