Bei Iran-Politik im Ziel einig mit Israel - im Weg nicht

Lesedauer: 1 Min
Deutsche Presse-Agentur

Trotz Differenzen über das iranische Atomprogramm und die Zukunft der Palästinenser wollen Deutschland und Israel ihre Zusammenarbeit vertiefen. Es müsse alles getan werden, um den Iran an einer nuklearen Bewaffnung zu hindern, sagte Kanzlerin Angela Merkel in Jerusalem nach einem Treffen mit dem israelischen Regierungschef Benjamin Netanjahu. „Wo wir nicht immer einig sind, ist der Weg zu diesem Ziel.“ Netanjahu kritisierte, das Abkommen spüle Milliarden Dollar in die Hände der Regierung in Teheran, die den islamistischen Terrorismus fördere und Syrien für Angriffe auf sein Land nutze.

Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen
Mehr Themen