Bauern fordern von Umweltministern Kooperation statt Verbote

Lesedauer: 1 Min
Deutsche Presse-Agentur

Ein Bündnis aus Bauern, Schäfern und Jägern hat die Umweltminister von Bund und Ländern aufgefordert, im Natur- und Umweltschutz mehr auf Freiwilligkeit zu setzen. „Kooperation statt Verbote - Dialog statt Kooperation“ - so lautet die Überschrift einer Resolution, die das Aktionsbündnis Forum Natur den in Hamburg tagenden Ministern übergeben will. Unterdessen fuhren Tausende Bauern mit Traktoren zu Protesten nach Hamburg. Die Polizei meldete auf Twitter, 4000 Trecker seien unterwegs oder bereits an den Abstellorten im Stadtgebiet angekommen.

Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen
Mehr Themen