Barley plädiert für europäischen Mindestlohn

Lesedauer: 1 Min
Deutsche Presse-Agentur

Die SPD-Spitzenkandidatin für die Europawahl, Katarina Barley, plädiert für einen europäischen Mindestlohn - auch um die Lohnuntergrenze in Deutschland weiter anzuheben. Der Mindestlohn in Deutschland sei gemessen an der Wirtschaftskraft ziemlich niedrig, monierte die Bundesjustizministerin in der „Welt am Sonntag“. Ein europäischer Mindestlohn müsste eine relative Festlegung sein, damit man ein realistisches Gefühl dafür bekomme, wie soziale Leistungen in den einzelnen Ländern zu bewerten seien. Barley ist wie auch Finanzminister Olaf Scholz dafür, den Mindestlohn auf 12 Euro zu erhöhen.

Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen
Mehr Themen