Bahn kämpft mit der Hitze

Lesedauer: 1 Min
Deutsche Presse-Agentur

In den nächsten Tagen kratzt Deutschland wieder am Hitze-Rekord und das macht auch der Deutschen Bahn zu schaffen. Mit Tausenden Litern Wasser und Hinweisen für die Zugbegleiter wappnet sich der Konzern für die heißen Temperaturen. Generell laufe der Betrieb aber stabil, heißt es von der Bahn. 94 bis 95 Prozent der Klimaanlagen seien verfügbar. Heute gab es allerdings vor allem auf grenzüberschreitenden Routen zwischen Deutschland, Belgien und den Niederlanden Zugausfälle, weil sich Trafos überhitzten.

Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen
Mehr Themen