Bär entkommt im Kaukaus aus Käfig und verletzt Menschen

Lesedauer: 1 Min
Deutsche Presse-Agentur

Ein herumlaufender Bär hat im Nordkaukasus zwei Menschen schwer verletzt. Das Tier sei aus einem Käfig in der russischen Teilrepublik Inguschetien ausgebrochen, meldet die Agentur Interfax. Der Bär sei in der Kleinstadt Karabulak privat gehalten worden. Weshalb er die zwei Bewohner angriff und überhaupt erst aus dem Käfig entkommen konnte, ist noch unklar. Um die Einwohner der Stadt vor dem „wütigen Bären“ zu schützen, sei das Tier von der Polizei erschossen worden.

Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen
Mehr Themen