Autoverband VDA kritisiert Berliner Urteil zu Fahrverboten

Lesedauer: 1 Min
Deutsche Presse-Agentur

Der Auto-Branchenverband VDA hat das Urteil des Berliner Verwaltungsgerichts zu Diesel-Fahrverboten auf mehreren Straßenabschnitten als „unverständlich“ bezeichnet. Der VDA erklärte, die Schadstoff-Werte an den Messstellen in der Hauptstadt bewegten sich im Jahresmittel zwischen 41 und 49 Mikrogramm und damit „lediglich“ um bis zu 9 Mikrogramm pro Kubikmeter Luft über dem Jahresgrenzwert von 40 Mikrogramm. Laut Berliner Luftreinhalteplan könnten vor allem durch eine Erneuerung der Flotten ab 2020 die Grenzwerte überall in der Stadt eingehalten werden.

Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen
Mehr Themen