Autoindustrie kritisiert Plan für neue CO2-Grenzwerte

Lesedauer: 1 Min
Deutsche Presse-Agentur

Die Autoindustrie kritisiert die geplante Verschärfung der Kohlendioxid-Grenzwerte für Neuwagen bis 2030. Der Kompromiss der EU-Umweltminister sorge nicht für eine „Balance zwischen Klimaschutz und Beschäftigung in Europa“, sagte der Präsident des Verbands der Automobilindustrie, Bernhard Mattes, dem RBB-Inforadio. Der europäische Herstellerverband Acea monierte, der Beschluss berge das Risiko „negativer Folgen für die Wettbewerbsfähigkeit der Industrie, Autoarbeiter und Verbraucher“

Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen
Mehr Themen