Ausstellung „Listening Post“ in London

Lesedauer: 1 Min
Deutsche Presse-Agentur

Wie klingt es, wenn 100 000 Leute online chatten? - Das haben sich die Künstler Mark Hansen und Ben Rubin gefragt. Die Antwort geben die beiden in der Ausstellung „Listening Post“ im Londoner National Science Museum.

Der Besucher taucht in einen Rhythmus von Computerstimmen ein, die Auszüge aus Texten vorlesen. Sie stammen aus Tausenden von frei zugänglichen Chaträumen und anderen Internet-Foren. „Jeder, der eine Nachricht in einem Chatroom schreibt und auf "Senden" klickt, ruft nach einer Antwort. "Listening Post" ist unsere Antwort“, sagten Hansen und Rubin. Die Ausstellung läuft bis zum 21. Februar 2010.

www.sciencemuseum.org.uk

Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen
Mehr Themen