Attacke auf Polizist: CDU-Verband fordert Konsequenzen

Lesedauer: 1 Min
Deutsche Presse-Agentur

Nach dem Angriff auf einen Polizisten in Leipzig in der Silvesternacht fordert der CDU-Kreisverband Konsequenzen von Oberbürgermeister Burkhard Jung. „Es gab genug Gewalt. Wir fordern Konsequenzen“, erklärte der Vorsitzende Thomas Feist. Jung habe es zugelassen, dass Leipzig zu einem Hotspot der Linksextremen geworden sei. Der Polizist war nach Polizeiangaben bei den Ausschreitungen in dem linksalternativ geprägten Stadtteil Connewitz schwer von Pyrotechnik verletzt worden. Mehrere Menschen hätten Steine, Flaschen und Feuerwerkskörper auf Einsatzkräfte geworfen.

Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen

Mehr Themen